TAGEBUCH – 20. MÄRZ 2019

Heute Nacht um etwa 02.00 h morgens ist Vollmond, und ein paar Tage vorher kann ich ein deutliches Unwohlsein in mir spüren.  Nicht nur, dass sich Schmerzen enorm verstärken, so leide ich ebenso an Schlaflosigkeit im Sinne von starker innerer Unruhe, was wieder in Aggressionen enden kann. Mit einem Wort, die so ziemlich schlimmste Zeit in jedem Monat für mich.

Ebenfalls ist es der erste Vollmond für mich nach Absetzen der Psychopharmaka, und ich bin dankbar, dass ich deshalb besonders darauf vorbereitet war d.h. ich habe diese physischen Veränderung ganz bewusst zur Kenntnis genommen, ohne darüber zu erschrecken, wenn ich merkte, dass die kalte Wut in mir hochkroch, wenn nicht alles gleich so funktionierte, wie ich es mir vorgestellt hatte.

Ich musste heute ins nahegelegene Einkaufscenter, um ein paar Zahlscheine bei der Post aufzugeben – aber nur deshalb, weil vor einigen Wochen meine Creditcard gehackt wurde, und ich mich deshalb nicht mehr traue, weiter mit einer Creditcard online zu bezahlen.

Noch vor einigen Wochen hätte ich mich nicht einfach damit abfinden können, dass mir diese so dermassen einfache Art der Bezahlung weggenommen wurde.  Doch indem ich, wegen des Absetzen der Psychopharmaka, auf mentale Schwierigkeiten vorbereitet war, gelang es mir, auch diese Änderung einfach nur zu akzeptieren.

Ja ich freute mich sogar darüber zu erfahren, dass z.B. die Shopapotheke, bei der man um bis zu 50% billiger einkaufen kann, die Möglichkeit einer Online Rechnungsübernahme eingerichtet hat, die „Billpay“ heisst.  Ich kann also über Billpay meine REchung online bezahlen lassen, und die schicken mir dann online eine Rechnung mit ihren IBAN und BIC-Angaben, die ich über meine Bank oder über die Post begleichen kann – völlig kostenlos für mich.

Bislang war ich der Meinung, dass ich unbedingt eine Creditcard „brauche“ – nö, keine Rede davon.  Alles nur gedankliche Irrtümer, hervorgerufen durch Werbeinformationen, die man nicht nachprüft.

 

 

 

Eine Antwort auf „TAGEBUCH – 20. MÄRZ 2019

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s