ERINNERUNGEN – PANIKATTACKEN

Aus Erzählungen meiner Eltern weiss ich, dass ich ein extrem ängstliches Kind war, obwohl ich beim Lernen und meinem Können anderen Kinder immer voraus war. So war ich z.B. bereits mit 1.5 Jahren zuverlässlich sauber, was meinen Eltern den Vorteil verschaffte, dass ich mit 2 Jahren im örtlichen Kindergarten aufgenommen wurde.

Mein Vorteil scheint es allerdings nicht gewesen zu sein, denn man erzählte mir, dass es ganze zwei Jahre gedauert hatte, bis ich nicht jedesmal eine schwere Panikattacke mit Schrei- und Weinkrämpfen bekam, wenn man mich dort abgeliefert hatte. Woraus sich letztlich schliessen lässt, dass ich unter den grössten Verlustängsten litt, und das Weggehen meiner Oma, die mich regelmässig in den Kita brachte, als einen endgültigen Abschied empfunden haben muss?

Noch heute habe ich das Bild im Kopf, und ebenso den bohrenden Schmerz in der Brust, wenn die Oma den Weg zurück ging bis zum Tor, und dieses dann hinter sich schloss.

Was dann letztlich auch vor knapp 20 Jahren den Ausschlag gab, mich einer psychologischen Therapie zu unterziehen, und AD’s nehmen zu müssen. Denn zu dieser Zeit wurde bei meinem Mann ein enorm erhöhter PSA-Wert festgestellt, mit der Vermutung auf Prostatakrebs.

Diese Diagnose war für mich ein Schlag, den ich nicht bewältigen konnte, und mein Mann, der nicht einmal annähernd einen solchen Schock hatte, mich deshalb bat, die Hilfe eines Neurologen und Therapeuten in Anspruch zu nehmen.

So nebenbei erwähnt handelte es sich um eine Fehldiagnose, denn er erfreut sich noch heute, 18 Jahre später, bester Gesundheit.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s