DANKBARKEITS-TAGEBUCH 11

Es ist alles andere als selbverständlich, denke ich mir eben, dass man sich ins Auto setzt und sich mit allem was man braucht im nächsten Laden eindecken kann.

Denn da tauchen die Bilder aus dem Fernsehen in mir auf, wo um Spenden aufgerufen wird für die Kinder in Afrika, die jeden Tag mit so wenig Essen auskommen müssen, dass ihre Körper keine Widerstandskraft gegenüber Infektionen haben.

Hier kann keine Rede von einer menschenwürdigen Versorgung und einer gesicherten Existenz sein. Für diese Menschen sind Notstandshilfe-Empfänger in den EU Ländern reich, denn auch wenn diese nur das Nötigste haben, so müssen ihre Kinder nicht verhungern, so wie das Tag täglich in afrikanischen Ländern passiert.

Es gelingt mir beim besten Willen nicht mir vorzustellen wie sich eine Mutter fühlen muss, die ihr hungerndes Kind im Arm hält und zusehen muss wie es stirbt.

Gott helfe uns zu erkennen, das wir Gold und Geld nicht essen können.

2 Antworten auf „DANKBARKEITS-TAGEBUCH 11

  1. Ich hoffe ja noch immer, mein Herzblatt ❤ , dass gerade solche Zeiten, wie wir sie gerade haben, wenigstens einige mehr Menschen zum Nachdenken bringt.
    Soweit ich mich erinner, haben wir in der 3. oder 4. Klasse in der Schule damals für "Kindern in der Not" kleine Hilfspakete zusammengestellt.
    Und jeder, egal wie wenig er selbst hatte, war bemüht, wenigstens eine kleine Freude einem anderen Kind machen zu können.
    Keine Geldspende, wo man nicht weiß, wer davon profitiert, sondern direkt eine Hilfe an ein Kind aus einer Liste, die wir bekommen hatten.
    So etwas fehlt nach meiner Meinung heute in der Schule, Erziehung zur Menschlichkeit.
    ❤ ❤ ❤

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s