SEGEN GOTTES FÜR ALLE

Segen sei mit dir,
der Segen strahlenden Lichtes,
Licht um dich her
und innen in deinem Herzen,
Sonnenschein leuchte dir
und erwärme dein Herz,
bis es zu blühen beginnt
wie ein großes Torffeuer,
und der Fremde tritt näher,
um sich daran zu wärmen.

Aus deinen Augen strahle
gesegnetes Licht,
wie zwei Kerzen
in den Fenstern eines Hauses,
die den Wanderer locken,
Schutz zu suchen dort drinnen
vor der stürmischen Nacht.

Wen du auch triffst,
wenn du über die Straße gehst,
ein freundlicher Blick von dir
möge ihn treffen.

DAS LICHT GOTTES IN UNS

Wir sind Kinder Gottes.
Unser Kleinspielen hilft der Welt nicht.
Es ist nichts Erleuchtetes daran, uns klein zu machen, nur damit andere sich in unserer Gesellschaft nicht verunsichert fühlen.

Wir sind geboren um das Licht Gottes, das in uns ist, sichtbar werden zu lassen.
Und dieses Licht ist nicht nur in einigen von uns; es ist in jedem von uns!

Sobald wir unser Licht scheinen lassen, geben wir unbewusst anderen die Erlaubnis, dies auch zu tun.
Sobald wir von unserer eigenen Furcht frei geworden sind, befreit unsere Anwesenheit auch die anderen.

Nelson Mandela

LASS DICH FALLEN

Lass dich fallen.

Es ist ein Netz ausgelegt, nach deinem Herzen.
Ein Netz, dass dich hält, wenn du den Boden unter den Füssen verlierst.
Ein Netz, dass dich auffängt wenn du abstürzt aus deiner Sicherheit.
Ein Netz, dass dich auffischt, wenn du ertrinkst im Meer der Zweifel.

Lass dich fallen, fangen, festmachen, es ist nicht Kette sondern Halt.

Wolfgang Poeplau aus „Öffne das Fenster ins Weite“ Christophorus Verlag

MUT ZUM LEBEN

Jörg Zink (ein deutscher evangelischer Theologe, Pfarrer und Publizist und einer der bekanntesten Sprecher der Friedens und Ökologiebewegung) sagte einmal:

„Sorge dafür, dass die Menschen um dich her mutiger werden, als sie sind.
Indem Du Mut machst, verliert deine eigene Seele ihre Angst. Und du findest Gott dabei.

Denn Gott ist es, der dir dein Leben gab und die Kräfte, die du brauchst.
Und von ihm kommt aller Mut, der in dieser Welt am Werk ist.

animiertes-blumen-bild-0007

DEM GLÜCK AUF DER SPUR

Dem Glück auf der Spur

von Max Feigenwinter.

Wenn wir annehmen, dass manches nicht geschätzt wird,
verstehen, dass manches nicht gelingt,
zulassen, dass vieles uns nicht entspricht,
begreifen, dass Fehler unvermeidbar sind,
einsehen, dass der Wille allein oft nicht genügt,
zugeben, dass vieles mangelhaft ist,
entsteht eine Atmosphäre,
wo Menschen wagen zu sagen, was sie denken,
zu tun, was sie können, zu sein, wie sie sind.